Tuesday, July 04, 2006

Für Pfefferminz bin ich Dein Prinz

Das Objekt der Begierde: Meine neuen bezaubernden Sommerschuhe, das Geschenk einer sehr sehr lieben Freundin. Als ich sie bekam war ich hingerissen und gleichzeitig ratterte es in meinem Kopf:

"Ich hab nichts anzuziehen"

The object of desire: My new charming summer shoes. A present from a very good friend. I was so smitten with the shoes when I got them and at the same time the thought raced through my head:

"I have nothing to wear"

Der Kleiderschrank brechend voll und trotzdem leer, kennt Ihr das Gefühl? Niemand glaubt einem und trotzdem ist es so. Aus dieser Not heraus entstand mein Pfefferminz Prinz und ich muß sagen mir fehlte diese Farbe und ich vermißte unbewußt den Prinzen.

The wardrobe is full to the point of breaking, but at the same time absolutely empty. Do you know that feeling? No-one would believe you, but it is just like that. And due to this emergency the "Pfefferminz-Prinz" (Prince Peppermint) was brought into being and I must say that I've been missing this colourway and that I missed the Prince without knowing it.

Meine Schuhe

ich liebe Schuhe

My shoes.

I love shoes.

Meine Schuhe und die "Pfefferminz Prinz" Jacke, üppig mit Frosch umrandet

My shoes with the "Pfefferminz Prinz" jacket, edged amply with "Frosch" (Frog)

Das Rüschlein könnte von Mrs. Beetons Wristwarmers stammen, Ähnlichkeiten sind gewollt. Es war das erste Mal daß ich Perlen verarbeitete, trotzdem war ich zu faul die Anleitung zu lesen, bzw. das Muster zu erforschen. Diese Haltung mag vielleicht eigenartig sein, besonders wenn man weiß daß ich Strickbücher liebe, ich sehe mir immer nur Bilder an. Ausnahmen bestätigen die Regel, seit Ostern ruht meine erste Anleitungsarbeit, das Sunrise Circle Jacket. Ganz habe ich dieses Projekt noch nicht aufgegeben, am Wochenende kaufte ich mir bei "Kunst im Stadl" den passenden Filzblumenverschluß dazu. Mein anleitungsloses "Mrs. Beetons Sonntagmorgenspaziergeh Jäckchen" entstand ziemlich schnell und ohne viel Aufhebens, mit dem Ziel vor Augen es möglichst schnell anziehen zu können. Wäre da nicht die Rüsche gewesen, die ich so im Nachhinein etwas zu mächtig finde. Meine Bambusrundnadel mit 1500 Maschen plus der Perlen brach, lernt aus meinen Fehlern und nehmt Metallnadeln für derartige Vorhaben.

The ruffles could have been von Mrs. Beeton's Wrist-Warmers. The similarity was intentional. Even though it was the first time that I worked with beads, I was just too lazy to read the instructions or go through the pattern first. This kind of attitude might seem peculiar, especially when you know that I love knitting books and that I always look at the pictures. There are always exceptions to the rules. Since summer I've put my project with an instruction on hold: The Sunrise Circle Jacket. I haven't given up on it though: on the weekend I bought a felted flower clasp at "Kunst in Stadl" to go with the jacket. My "Mrs. Beeton's Sunday Stroll Jacket" sans instruction came into being pretty fast and without much troubles, especially with the goal of being able to wear it as soon as possible. If it only weren't because of the ruffles...which I find in retrospect a bit over-empowering. My bamboo circs broke with the weight of 1,500 stitches plus the beads. Learn from my failure and take metal needles if you're going to undertake such endeavour.

Natürlich wurde ich in meinem Kleiderschrank noch fündig, obwohl ich immer noch der Ansicht bin daß nichts Gescheites darin aufbewahrt wird. Im Zeichen des Frosches fand ich ein T-Shirt. Man sieht auf dem Bild nicht daß es sich um einen indischen Frosch handeln muß, er trägt ein Kastenzeichen in Form eines rosafarbenen Straßsteins auf der Froschstirn.

Of course, I was still able to find something suitable from my wardrobe, even though I'm still of the opinion that nothing sane is stored in there. I found a T-shirt in line with the frog theme. You can't see on the picture, but it's an Indian frog because there's a pink street-stone on his forehead as the symbol of his caste.

Ich liebe witzige Shirts

I just love funny shirts

ich liebe Taschen

And I love bags.

ich liebe meinen Froschhandyverstecker, aber keine Handys
alles miteinader getragen eine wahnwitzige Zusammenstellung, oder?
Keine Sorge ich setze meine Schätze wohldosiert ein

And I love my frog cellphone bag...but without cellphones. It's kind of a crazy funny combination when you put everything together, don't you think?

Don't worry though, I only put together a healty dosis.

Fortsetzung der grünen Serie

The green serie continues

Kein Sockenmuster, keine andere Anleitung, so geht das nicht dachte ich mir und möchte gerne dem Beispiel einiger meiner Lieblingsblogs folgen und Euch was ganz anderes präsentieren. Es fasziniert mich immer wieder nicht nur vom Strickhobby, sondern auch vom häuslichen Leben, Eindrücken aus Kunst und Kultur, oder Ausflügen zu lesen. Für mich ist das ein wenig über den "eigenen Tellerrand gucken"! Okay ein Eisrezept fördert nicht wirklich die multikulturelle Selbstentwicklung, ist aber vielleicht eine kleine Revenche dafür wenn ich mir lechzend köstliche Cookies oder andere Leckereien anschaute ohne selbst in den Genuß zu kommen. Das Rezept wurde oft erprobt und für lecker befunden. Etwas Vorsicht ist aber geboten, angeblich soll man Waldmeister vor der Blüte ernten und die ist schon vorbei. Ich weiß nicht genau ob nur der Geschmack nach oder der während der Blüte leidet oder ob sich eventuell ungenießbare Stoffe in der Pflanze entwickeln.

No sock patterns, no other patterns. It can't be, that's what I thought ot myself and so I would like to follow the examples of some of my favourite blogs and show you something new. I'm always fascinated by not only just knitting-related hobbies, but also from the life around the house, impressions from art and culture or simply from excursions into the world of literature. For me, it's simply the process of "looking over one's own nose"! Okay, a recipe for a sorbet doesn't really call for any multi-cultural self-development, but it is perhaps a small pay-back for all the drool-worthy cookies and other delectable yummies that look at, without being abel to get my own hands on them. The recipe had been put through multiple tastings and had been approved as delicious. However you should be warned that woodruff should be picked before the bloom and that time is already over. I don't know exactly whether only the taste suffers after or during the blooms or whether any inedible substances would developed in the plant during that period.

Waldmeister Sorbet: Funktioniert auch ohne Eismaschine und wird soft schmelzend

Woodruff Sorbet: Also achieveable without an ice machine and it's also very meltable.

600g Gelierzucker (1:1), 2 unbehamdelte Zitronen, 1 Sträußchen Waldmeister, 1/4 Liter Weißwein (Riesling), 1 Bund Petersilie (muß nicht, ist nur wegen der Farbe), 1 ganz frisches Eiweiß

Ingredients: 600 g jelly sugar (the sugar used to make instant jam), 2 whole lemons, 1 bunch of woodruff, 1/4 litre white wine (Riesling), 1 bunch of parsley (optional, it's only for the colour), 1 very fresh egg white

Einen Liter Wasser und den Gelierzucker aufkochen und bei kleiner Hitze zehn Minuten kochen lassen. Zwischendurch umrühren. Zuckersirup abkühlen lassen. Die Zitronen heiß abspülen, in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Waldmeister und Wein in den Zuckersirup geben. Drei Stunden (besser über Nacht) stehenlassen. Die Petersilie hacken, in einem Küchentuch den Saft ausdrücken und auffangen. Das Waldmeistersträußchen und die Zitronenscheiben aus dem geleeartigen Sud nehmen, zwei Esslöffel Petersiliensaft zum "Färben" in das Gelee rühren und etwa eine Stunde im Tiefkühlfach anfrieren lassen. Das Eiweiß schaumig (nicht steif!) schlagen und unter das Gelee rühren. Im Tiefkühlfach etwa acht Stunden (oder auch wieder über Nacht) fest werden lassen. Dabei anfangs zwischendurch immer wieder mit dem Schneebesen, mit den Quirlen des Handrührers oder dem Schneidstab des Handrührers umrühren. So werden die Eiskristalle zerstört, und das Sorbet wird schön cremig.

Bring the jelly sugar and 1 litre water to the boil, then reduce the heat and let it simmer on low heat for 10 minutes. Stir occasionally. Leave the sugar syrup to cool. Wash the lemons in hot water, cut into slices and add into the sugar syrup along with the woodruff and the wine. Let it sit for three hours (or even better overnight). Chop the parsley and take the juice by squeezing it out through a muslin cloth. Take the woodruff and lemons out of the syrup, add two tablespoon of the parsley juice to "colour" the jelly and put in the freezer for an hour to start the hardening process. Beat the eggwhites until fluffy (but NOT until it forms a mound!) and stir into the semi hardened jelly. Leave in the freezer for about eight hours (or again overnight) until it is solid. Occasionally stirring the mixture while cooling so that the ice crystals will be broken and the sorbet stays creamy.

19 Comments:

Blogger Claudia said...

Hallo Claudia,

Du sprichst mir aus dem Herzen, Grün ist einfach eine tolle Farbe. Deine Jacke ist wunderschön geworden. Das Froschkönig T-Shirt habe ich übrigens auch und und natürlich auch 3 nein 4 grüne Taschen und 3 Paar grüne Schuhe :-)
Am schärfsten finde ich aber Deinen Handyverstecker, super Teil

LG aus Frankfurt von der entscheidungsunfreudigen Claudia ;-)

Tuesday, July 04, 2006 1:16:00 PM  
Blogger www.myblog.de/reginasregenbogen said...

Hallo Claudia,

die Jacke sieht fanstatisch aus, die Schuhe würden mir auch gefallen.

Ich einen absoluten Schuh- und Wolltick.

LG
REgina

Tuesday, July 04, 2006 8:49:00 PM  
Anonymous Kirsten said...

Hallo Claudia,

die Jacke ist wunderschön geworden! Grün ist auch eine meiner Lieblingsfarben.

Liebe Grüße
Kirsten

Tuesday, July 04, 2006 10:54:00 PM  
Anonymous Marion said...

Hallo, liebe Claudia,
ist ja spitzenmäßig, deine Jacke, ich find auch die üppige Rüsche klasse, macht das hübsche Jäckchen schön romantisch *Ü*,
ja, ich freu mich schon, den Pfefferminzprinz bald mal selbst auf den Nadeln zu haben....dein blog gefällt mir total!
Liebe Grüße, (und keinen Sonnenbrand),
Marion

Wednesday, July 05, 2006 1:14:00 AM  
Anonymous Monika said...

Hallo Claudia,
das ist also nun der vielgerühmte Pfefferminz-Prinz. Deine Jacke ist ja toll geworden und was den kleiderschrank angeht, mein MANN sagt immer meiner breitet sich schneller aus wie die Sahara. Was er damit wohl meinen könnte *g*
Liebe Grüße
Monika

Wednesday, July 05, 2006 2:59:00 AM  
Anonymous Heike said...

Hallo Claudia,
die Jacke ist sensationell!! Ich fand Rüschenjacken ja bisher völlig daneben und für mich ungeeignet. Nur was für zarte, romantische Wesen.....Aber Deine Jacke ist anders. Sie ist .... ich weiß kein passendes Wort!

Begeisterte Grüße von Heike

Wednesday, July 05, 2006 5:37:00 AM  
Anonymous Dörte said...

Wow Claudia - was für eine Jacke - superschön und auch Deine anderen Accessoires - einfach mega!

LG Dörte

Wednesday, July 05, 2006 5:47:00 AM  
Anonymous karen said...

mit pfefferminz bist du bestimmt die prinz(essin)!! das ist so überfantastisch - wirklich wunderbar!

Wednesday, July 05, 2006 6:44:00 AM  
Anonymous Katja said...

Hallo Claudia..

Das ist der schönste "grüne Punkt" den man nicht trennen muss :))) es passt einfach alles zusammen... das Shirt ist supergenial und die Jacke mmmmhhhhhh...
Deine Proben sind angekommen und ich kann mich nicht entscheiden ..heullllll jammer....
wahrscheinlich alle .....
und danke für die Sammelrechnung
ganz liebe Grüsse aus dem heissem Stuttgart
Katja

Wednesday, July 05, 2006 9:21:00 AM  
Blogger wandersocke66 said...

Hallo Claudia!
Ich bin bekennender Frosch-Fan, hab mir auch mal aus Costa Rica zwei Baumfrosch-T-Shirts mitgebracht. Mit grüner Wolle hatte ich bisher so meine Probleme, aber mit Pfefferminz könnte ich glatt irgendwann Grün lieb gewinnen ;-). Auch das noch!
Wer weiß...
LG Jana

Friday, July 07, 2006 1:36:00 AM  
Blogger Mumintroll said...

Die Jacke ist ja wunderschön geworden.Vorallem die Rüschen haben es mir angetan.
Lieber Gruss Bettina

Friday, July 07, 2006 4:44:00 AM  
Anonymous Ulrike said...

Liebe Claudia,

ich habe auch immer nichts anzuziehen... ;-)
meine 11jährige fängt auch schon an, nichts anzuziehen zu haben...wo soll das enden? ;-)
Die Jacke ist toll und das Rezept schon gespeichert.
Waldmeister nach der Blüte ist nicht giftig, macht aber bei zu hoher Dosis Kopfschmerzen wegen des Cumarins, das bei der Blüte gebildet wird (sagt der Chemikergatte).
Liebe Grüße
Ulrike

Saturday, July 08, 2006 3:34:00 AM  
Anonymous Maria said...

Liebste Claudia,

die Rüsche ist nicht zu mächtig - heftig widersprech - spitzenmäßig, ich liebe deine grüne Serie mit allem Drum & Dran.
Klasse!

Wunderbarste Sonntagsgrüße,
Maria,
heute noch nicht gebloggt habend...

Sunday, July 09, 2006 7:50:00 AM  
Blogger Wollmeise said...

Danke für die liebevollen Bestätigungen. Ich war aus bereits schon genannten Gründen (Heike) arg verunsichert. Nein, ich bin kein zartes durchscheinendes viktorianisches Wesen und rüschig ist ein harter Bruch zu meiner sonstigen Alltags- und Festkleidung "Jeans". Das Ganze gemischt in krachbunt und romantisch bedarf etwas Tragemut, den habe ich jetzt!
Katja: das war das witzigste Kompliment, daß ich jemals las, ich kicher noch immer
Marion: Mein zweiter Name ist Zwiebel, vor einigen Tagen hieß ich noch Krebs. War BAP schön?
Ulrike: Dank an Deinen Mann, sehr interessant was er so alles weiß

Liebe Grüße

Claudia

Sunday, July 09, 2006 10:26:00 AM  
Anonymous Marion said...

Liebe Claudia,

na, Zwiebelchen, bist du jetzt endlich von den Qualen befreit und knackig braun, wo vorher rote Glut war? Wollens mal hoffen....
BAP war megasuper, wie wär`s denn, am 30. Juli spielen sie (umsonst auf dem Rathausplatz) in Fürstenfeldbruck,-na, was meinst du??
Liebe Grüße, heute wickle ich endlich mal das traumhafte Babygarn....
Marion

Monday, July 10, 2006 3:15:00 AM  
Anonymous Andrea said...

Hallo Claudia,
tolle Jacke und Farbe. Grün ist normalerweise nicht meine Farbe. Aber der Pfefferminzprinz steht jetzt oben auf meiner Meisenwunschliste.
Liebe Grüße Andrea

Sunday, July 16, 2006 9:36:00 AM  
Anonymous Tammina said...

Hallo Claudia,

wird die Wollmeisen-Website demnächst um die neuen Farben PfefferminzPrinz und Sultan ergänzt? Bestellen kann man sie ja offenbar schon.
Und was ich schon länger fragen will:
Warum gibt es in der dortigen Galerie eigentlich gar keine Socken zu sehen? Die abgebildeten Modelle sind natürlich toll, aber aus welchem Garn sind sie eigentlich gearbeitet?
LG Tammina

Tuesday, July 18, 2006 12:01:00 PM  
Blogger Wollmeise said...

Hallo Tammina,
die fehlenden Farben auf der Website und die klitzekleine Galerie mit meinen gestrickten Sachen, die ich verkaufe, hat einen simplen Grund: Mir ist das Geld für die Ergänzung der Website mit CMS ausgegangen und ich muß erst wieder ein bisserl sparen. Auf meinem Blog kann man alle wichtigen News erfahren, neu vorgestellte Farben sind dann auch sofort erhältlich.
Meine gestrickten Werke sind keine Musterbeispiele für die Handstrickwolle, Muster zeige ich im Blog. Die Verkaufspullover und -jacken stricke ich hauptsächlich aus einer Kaschmir/Seidenmischung, die ich auch selbst färbe. Momentan kann man sie noch nicht online kaufen, sondern nur auf Märkten.
Danke daß Du diese Fragen gestellt hast, mir war gar nicht bewußt daß da Klärungsbedarf besteht.

Liebe Grüße

Claudia

Tuesday, July 18, 2006 8:36:00 PM  
Anonymous Anonymous said...

Ich möchte die Jacke HABEN!!!HABEN!HABEN!HABEN! Sie ist toll geworden. Wunderschöne Farben, tolles Design und eine perfekte Verarbeitung. Wunderbar.
Neidische Grüße.
Michaela

Thursday, August 17, 2006 10:15:00 AM  

Post a Comment

<< Home