Tuesday, July 18, 2006

Tango mon amour

Letztes Weihnachtsfest bekam ich einen Tanzkurs von meiner Familie geschenkt, nicht wissend ob ich mich darüber freuen oder eher Angst haben soll. Erinnerungen an Tanzstunden in der Schule wurden wach, schweißnasse Hände und schmerzende Füße. Es existiert noch ein Bild vom Abschlußball, welches nicht ganz grundlos in den Tiefen einer Kiste vergraben wurde.

Last Christmas I got a dance lesson as a present from my family. I wasn't sure whether I should be happy about it or be afraid of it. Memories of the dance lessons in the school seem vivid again: sweaty hands and aching feet. One picture from the End-0f-Year-Ball still exists...and there's a good reason that it's buried deep in a box.

Gereifter und immer noch ohne den notwendigen Ernst an der Sache begaben wir uns zu den ersten Lektionen der harmonischen Körperbewegung. Was soll ich sagen, in mir schlummert eine Latinoseele, Cha-Cha wurde mein zweiter Name.

More mature and still without the essential seriousness about the whole affair, we took the first lesson of the harmonious body movements. What should I say? There's a slumbering Latino soul in me and Cha-Cha became my maiden name.

Mit der Königsdisziplin, dem Tango, stehe ich immer noch auf Kriegsfuß und bezweifle stark diesen Tanz jemals mit viel Gefühl und wenig Nachdenken auf´s Parkett legen zu können. Werde ich noch lange warten müssen um mir die heißersehnten roten Schuhe kaufen zu können, eine Platte mit "mano a mano" aufzulegen und dahinschmelzen zu können? Definitiv NEIN, Erklärung folgt!

However I'm still at daggers drawn with the pièce de résistance of dance techniques: The Tango. I really doubt that I could ever deliver this dance with such abandon and feeling. Would I have to wait even longer to get that longed for pair of red shoes; to be able to put on a disc with "Mano a Mano" and to just melt with it? Definitely NO. Explanation ensues!

Diesen Blogeintrag wollte ich eigentlich mit einem dramatischen Opening-Bild beginnen, einer Baccara-Rose eingeklemmt in einem Gebiß. Meine Angst vor dem Zahnarzt (einzige Quelle um an ein Gebiß zu kommen) verhinderte dieses Vorhaben. Ihr müßt Euch die Rose im Gebiß vorstellen, Parkett das Feuer fängt wie bei Mortitia und die notwendige Musik dazu auch.
Vielleicht versteht Ihr dann was mich zu meinem Rock und den dazu gehörigen Sächelchen bewog.

Actually I wanted this post to begin with a dramatic opening picture: A Baccara Rose held in the teeth. However my fear of dentists (the only place that you can come by a set of dentures) took care of this idea for me. You yourselves will just have to imagine the rose held between the teeth, the dance floor that catches fire like with Mortitia and the accompanying music. Maybe then you would understand what drove me to wear my skirt and that "little thing".

Meine Tangoschuhe, diesmal selbst gekauft, und mein neuer Lace-Shawl

My tango shoe, this time bought by yours truly, and my new lace shawl

Ausgangspunkt um überhaupt zu stricken war die Tatsache, daß sich mein Babygarn dem Ende neigt und nur noch Restbestände vorhanden sind. Babygarn, so wie ich es bisher hatte, wird es leider nicht mehr geben. Dafür probierte ich mit dem "Nachfolger", einem Teststrang, den Laceshawl und mit einem zweiten Strang den Rock. Das Garn ist um eine Nuance dünner, genauso weich und einfach perfekt für lacige Strickereien.

The starting point of knitting is the fact that I'm running out of my Baby-Yarn and that there are only some remainder of the stock left there. The Baby-Yarn as I know it will be discontinued. But as the substitute, I'm trying the shawl out on the "successor", a test skein, and with a second skein I made the skirt. The yarn is just a tad thinner, but it's just as soft and absolutely perfect for those lacey knits.

Es ist Geschmackssache ob man sich einen Netzrock daraus strickt und ich gebe zu er sieht etwas unvorteilhaft aus und zaubert ein paar mehr Pfund auf die Hüften. Von meinem Laceshawl bin ich restlos begeistert. Bei der Pfefferminz Prinz Jacke übte ich das erste Mal das Perlen-Einstricken, bei dem Laceshawl und dem Rock verwendete ich diese Technik wieder. Rock und Shawl fallen durch das Gewicht der Perlen viel schöner, ähnlich wie bei der bekannten Gardine mit der Goldkante (Namen möchte ich an dieser Stelle nicht nennen). Urteilt selbst, die Bilder sind dieses Mal nicht besonders gut geworden und die Farben nicht naturgetreu, ein wenig kann man aber bestimmt erkennen.

It's a matter of taste whether you would knit a net-skirt out of it and I have to admit that it looks pretty much unfavourable and it also magically conjures up a couple more pounds around the waiste. But I'm absolutely thrilled with the lace shawl. I was just practicing beading with the Pfefferminz Prinz Jacket and I used the technique again with the lace shawl and the skirt. Both garments drape a lot more beautifully with the weight of the beads. It even reminds me of the curtains with gold edgings (I don't want to mention the name at this point). Judge for yourselves. The pictures didn't turn out that great and the colours doesn't show as in real life, but you can still see it a bit.


Rock Detail: Die Rüschenkante ist mit dem estnischen Spiralmuster gestrickt und fällt sehr glockig

Skirt detail: The edging of the ruffles is knit with an Estonian spiral pattern and falls out like a bell

Ein kleines "Zuckerl" für mich selbst!Beim Pfefferminz Prinz Eintrag fand ich es so lustig im Schrank zu wühlen und passende Dinge zu suchen

A little "Sweetness" for myself! I was having so much fun going through the wardrobe and finding things when I was doing the Pfefferminz Prinz post

Ohrenschmuck und Lippenglanz

Ear jewelries and lip radiance

Die Kirschen schmeckten süß und richtig kirschig

The cherries tasted sweet and very cherrily.

8 Comments:

Anonymous Birgit said...

Hallo, Claudia!

Du bist wirklich eine Künstlerin, einfach genial! Ich sehe dich gerade in diesem Ensemble mit raffinierten Tanzschritten über's Parkett fegen - wow!

Eine Frage zur Shop-Seite: Seid ihr da gerade am Basteln, oder bin ich die einzige, die Probleme hat, auf die Seite zu kommen? (Ich weiß, ich habe gerade erst 13 Stränge bekommen, aber man kann ja schon mal über die nächste "kleine" Bestellung nachdenken, oder?)

Viele Grüße

Birgit

Thursday, July 20, 2006 1:12:00 AM  
Anonymous Knittaxa said...

Hallo Claudia!

Wirklich phantastisch, wie Du Deine Wolle in Szene setzt! Ich sabber hier schon wieder auf die Tastatur...
Wäre es vermessen, zu fragen, ob Du ein Bild vom Rock noch mal in "größer" bringen könntest? Ich finde den wahnsinnig interessant (wenn auch für mich sicher nicht tragbar *gg*)

Liebe Grüße
Knittaxa

Thursday, July 20, 2006 2:40:00 AM  
Anonymous Monika said...

Hallo claudia,
super toll geworden !! Das mit den Perlen will ich auch schon seit über einem jahr mal probieren aber irgendwie mache ich dann doch immer was anderes *g*
LG Monika
*die sich seinerzeit vor der Tanzschule gedrückt hat und auch heute keine freiwillig betreten würde. Mauerblümchen mag ich nämlich nicht sein *g*

Thursday, July 20, 2006 3:23:00 AM  
Blogger Mumintroll said...

Wunderschön was du da gemacht hast. Der Rock und das Tuch sind einfach himmlisch..
Liebe Grüsse
mumintroll

Thursday, July 20, 2006 5:40:00 AM  
Anonymous katja said...

Hallo Claudia....
OLé olé via Espana oder so ähnlich....
aber hallo wie ein Spanischer Traum....sieht wunder wunderschön aus.....mmmhhh leise Musik, Kerzenschein und dann kommt....ja der...stopp aufhören, schluss... du hast ein supertolles Strickwerk gezaubert.....aber was muss ich hören Babygarn nicht mehr ....also es ist nur dünner aber trotzdem mollig oder????.......
Meine Freundin und Ute machen gerade die Bestellungen fertig und meine Wahl ist auf dein Babygarn gefallen.....schluchz....
Ganz liebe dolle Grüsse
Katja aus dem heissssemmmm Stuttgart

Thursday, July 20, 2006 9:36:00 AM  
Anonymous Daniela said...

Hallo Claudia!

Wow, klasse! Ist das besagter Rock aus der Brombeere? Sieht einfach toll aus und ist wie gemacht für einen Abend auf der Tanzfläche.
Ich hab früher auch viel getanzt, mehr Rock'n'Roll als Tango, aber ich hatte auch einen super Partner. Das ist ja nicht unerheblich beim tanzen. Aber als er wegen des Berufs wegziehen mußte, hab ich keinen so tollen Partner mehr gefunden und meine Tanzkarriere ist so nach und nach eingeschlafen. Mein Mann hat leider auch zwei linke Füße... *g*

Sei lieb gegrüßt
Daniela

Thursday, July 20, 2006 10:07:00 PM  
Anonymous Marion said...

Wow, super, liebe Claudia, Rock und Laceshawl, ein Traum! Kann mir gut vorstellen, wie du das Tanzbein schwingst *Ü*,
liebe Grüße,
Marion

Thursday, July 20, 2006 11:01:00 PM  
Anonymous karen said...

das ist nur ganz einfach fantastisch - kreativ - wunderschön gemacht! hast Du eine muster nachgestrick oder nur so einfach (nein - das kann ich mich nict einfach vorstellen! -) gestrickt? Ich bin jedenfalls sehr, sehr imponiert darüber wie Du die farben und formen zusammensetzst! Zauberhaft!!
liebe grüsse
karen

Wednesday, July 26, 2006 9:42:00 AM  

Post a Comment

<< Home