Wednesday, December 13, 2006

Weihnachts-Wichtel-Werkstatt

Was hat der Mount Everest mit Weihnachten zu tun?

What does Mount Everest has to do with Christmas?





Diese zwei kleinen geklauten Bildchen zeigen leider nicht die erhabene Macht dieses fast unbezwingbaren Riesen. Die letzten Tage erinnerte mich mein Arbeitstisch immer mehr an einen nicht schaffbaren Gipfel. Die Zeit läuft, es herrscht ein rauhes Klima, mein Seilgefährte hilft mir mit weisen Sprüchen von Etappe zu Etappe, die Luft da oben wird dünner und ich beiße fest meine Zähne zusammen um durchzuhalten. Ich will nicht zu den armen Opfern dieses Berges gehören, die ihr Leben dort im ewigen Eis ließen.

These two photos don't really show you the full power of these unscalable giants. In the past few days, my desk has been resembling an unreachable summit. Time goes by, the weather front turns rough, my climbing partner helps me along from on stage to the other with dicta of wisdom, the air above gets thinner and I grit my teeth and hold on through. I don't want to become one of the poor victims of this mountain who left their lives there in the eternal ice.


Der Kampf mit meiner selbst auferlegten To-Do-Liste spürt sich an wie das Pendant zum Iron-Man. Durchtrainierte Handgelenke, Hornhaut an den Fingern und der Wille zum Durchhalten und Siegen. Kommt das bekannt vor? Machen wir nächste Vorweihnachtszeit die Knitting-Woman-Awards? Aber bitte nicht als Austragungsort den Fuß des Mount Everest!

The fight with my own to-do-list feels like a training to become the next iron-man. Trained sleek wrists, calluscs on the fingers and the will to hold hrough and win. Does that seem familiar to you? Are we going to do the Knitting-Woman-Awards before next Christmas? But please, don't use the steps of Mount Everest as the competing grounds!

1. Basis-Camp erreicht:

1st Basis Camp reached:


Schwarze Socken für einen speziellen Herren. Das ist wahre Schwesterliebe, abends mit neuer Lesebrille und trotzdem halb blind unzählige runtergefallene Maschen wieder hoch zu holen. Noch ein größerer Liebesbeweis: Ihm nicht zu erzählen wie schlimm es war.

Black socks for a special Mister. This is the true sister-love: Picking up uncountable fallen stitches blindly in the evening in spite of the new reading glasses. And even a bigger proof of love: Not to tell him how bad it was.

2. Basis-Camp erreicht:

2nd Basis Camp reached:


Stulpen mit einem Muster das ich von Marion habe, sie bekam es wiederum von einer Freundin und irgendwo im Netz las ich daß es "Bremermuster"? heißt. Es strickt sich einfach, hat aber eine enorme dreidimensionale Wirkung. Chapeau vor dem Erfinder/in! Als Zierde häkelte ich noch kleine antike Silberperlen auf.

Wrist warmers with a pattern that I got from Marion. She got it in turn from a girl friend and I read from somewhere in the net that it is called "Bremer pattern". It's an easy knit, but it has a great 3-D effect. Chapeau for the creater! I crocheted the antique silver beads on as decoration.

3. Basis-Camp erreicht: (wie viele Basis-Camps gibt es eigentlich beim Mount Everest?)

3rd Basis Camp reached: (How many basis camps are there really on Mount Everest?)

Das sind die altbekannten "blossom feets" in neuer Farbzusammenstellung. Ein weinig Kürbis, dazu Brombeere, Rosenrot und ein paar kleine Tupfer Moosgrün. Wie immer bei meinen Bildern in Wirklichkeit etwas dezenter.

This is our old friend "Blossom Feet" in a new colour combination. A bit of "Kürbis", and with it "Brombeere", "Rosenrot" and a bit of moss-green droplets. Like all of my photos, it looks more decent in the reality.

4. Basis-Camp erreicht: Die Luft wird dünner und meine Sherpas in Form von Schokolade oder anderen Muntermachern blieben in Basis-Camp 3 zurück

4th Basis Camp reached: The air becomes thinner and my "Sherpas" in the form of chocolate or other happy-makers were left in the 3rd Basis Camp.

Ich weiß es wird langweilig, der zweite rote Wrap. Diesmal aber passend und morgen geht er auf die Reise nach Neuseeland. Hi Elizabeth, how are you?

I know it's getting boring with the second red Wrap. This time it fits and it's going off on a trip to New Zealand. Hi Elizabeth, how are you?

Mehr schaffte ich noch nicht und langsam wird es kritisch, ab morgen reichen meine Finger um die Tage abzuzählen. Die Zahlen auf meinem Adventskalender hängen mir auch tagtäglich bedrohlich vor Augen. Kinder weggehört, bei meinem Kalender haben wir schon den 18.( leer).

I can't manage any more than that and slowly it's becoming critical. From tomorrow on, I can count the days on my fingers. The numbers on my Advent Calendar roll by threateningly before my eyes. Kids, don't listen to this: On my calendar, we already have the 18th (alsready empty)

Eigentlich habe ich ja gar nicht mehr so viel Strickarbeit, wenn Klein Ida nicht so schnell gewachsen wäre und ich nicht noch einmal das RVO-Jäckchen beginnen müßte. In Sauerlach, auf der Niklausdult, zeigte mir eine Frau ein grünes Erstlingsjackerl so wie dieses mit einer Kapuze. Das war so ein niedliches Zwergerl-Outfit, es fehlte nur noch der Fliegenpilz unter dem das Zwergerl liegt. Kismet? Soll das nächste Grün werden?

Actually I don't have that much knitting work to do any more, if it weren't for the little Ida growing up so fast and if I wouldn't even have to re-start the RVO-jacket again. At the Nikolausdult in Sauerlach a lady showed me a green primer jacket, like this one, with a hood. It was such a cute little midget outfit....missing only the flying mushroom under which the midget would be resting. Kismet? Should the next one be green?

Tja dann liegt da noch ein Wellenschal unvollendet. Es ist das Pfauenschweifmuster kraus rechts gestrickt aus einem hellen und einem dunklen Raku-Regenbogen. Es hapert "nur" noch an den I-Cord Fransen mit Blumen. Kein ungewöhnliches Phänomen bei mir, sobald es dem Ende zugeht verläßt mich der Ansporn.

Well, then there is the unfinished Wave Scarf. It's the Feather and Fan pattern using garter stitch in a light and dark version of Raku-Regenbogen. It's making problem "only" on the I-Cord fringes with flowers. Not that unusual a phenomenon with me: As fast as the finishing line is approaching, so would the incentive leave me.


Zu guter Letzt mein Ewigkeitswerk, lauter kleine Pullover die es an den Adventskranz nicht schafften. Lohnt sich sowieso nicht mehr, zumal ich heuer nicht mal einen Adventskranz besitze. Die nächstliegende Idee war der Christbaum, dazu hätte ich aber gerne noch Schals und Mützen und Mini-Fäustlinge.

And last, my eternal work: All these tiny pullover that didn't make it to the Advent wreath. It's not even worth it anyway, since I don't even have a wreath this year. The next closest idea was the Christmas tree, but for that I would still need scarves, hats and mini-mittens.


Nächstes Jahr, selbe Zeit, sprechen wir weiter!

We'll talk again, same time, next year!

Vorher spiele ich aber noch etwas Lebkuchen-Spiel bei www.klickolaus.de

For the mean time I'm going to play a bit of the gingerbread game at www.klickolaus.de

und

and

sinniere über meine mangelnde Lernfähigkeit bei Weihnachtsvorbereitungen nach.

think about my failing learning ability about Christmas preparation.

18 Comments:

Blogger Elemmaciltur said...

Oh, wenn ich soviel schaffen würde wie Du....aber schöne Sachen hast Du da gestrickt!

Übrigens, wenn Du auf mein Blog gehst, wirst Du schon sehen, was aus dem Koralle im Meer geworden ist bzw. langsam wird. ;-)

Ganz lieben Gruß

Wednesday, December 13, 2006 11:19:00 AM  
Anonymous katja said...

Boooaaahhh und ich dachte immer es wäre der Weihnachtsmann und nun komme ich doch ins Grübeln.... mmmmhh doch die Wollmeise die am Wichteln ist ...

Super schön, wie immer.... ich finde die kleine Pulli´s goldig.... Puppenwerkstatt lässt grüssen...
Ganz liebe dolle Grüsse
Katja aus Stuttgart...

Wednesday, December 13, 2006 12:53:00 PM  
Anonymous Knittaxa said...

Schöne Sachen! Den Wrap mag ich so gern...

Das "Bremer Muster" wurde zu einem Stricktreffen in Bremen für den damaligen "Mustersockenknitalong", eine Yahoogroup, die nicht mehr existiert, von Kristin Behnecken entworfen. Ihr Blog findest Du hier:
http://www.von-stroh-zu-gold.de/

LG
Knittaxa

Wednesday, December 13, 2006 2:05:00 PM  
Anonymous Eulchen said...

Oh das mit diser Besteigung kenne ich auch.
Ich bin auch noch etwas vom Gipfel entfernt und mag garnicht dan die Tage die noch bleiben denken.
Den Wrap probier ich nach Weihnachten auch mal aus, dann bleibt endlich mal Zeit für Michgestricksel.
Und momentan bin ich an schwarzen Overknees für meine Große zugange.
Es grüßen müde Augen.

Ich finde Deine Strickereien einfach toll und bewundere die tollen Päckchen die Du packst.
Und nächstes Jahr gönne ich mir auch so eines.

Liebe Grüße
Eulchen

Wednesday, December 13, 2006 9:55:00 PM  
Blogger Mumintroll said...

Wunderschöne Sachen sind da zu sehen. Der Wrap, das Zwergenjäckchen, das Biedermeier Muster..die kleinen Pullis..ich komme nicht mehr aus dem Staunen...einfach toll was du alles strickst.
liebe Grüsse bettina

Thursday, December 14, 2006 1:26:00 AM  
Anonymous Sabine said...

Halte durch - Du schaffst es. Der Gipfel ist nicht mehr weit.

Da wird es aber viele strahlende Augen und Gesichter geben unter den Tannenbäumen dieses Erdballs. Wunderschön, wie immer. Wo genau befinden sich nachher die Blumenschnüre bei dem herrlichen Schal?

Thursday, December 14, 2006 1:53:00 AM  
Anonymous meike said...

Die kleinen Pullover könnte ich mir auch gut an einer Art Girlande vorstellen, wie eine Wäscheleine. Das muss nicht unbedingt zu Weihnachten sein, und an den Baum kannst Du sie im Zweifelsfall nächstes Jahr immer noch hängen.
LG Meike

Thursday, December 14, 2006 9:58:00 AM  
Anonymous Anonymous said...

Hallo Wollmeise,

die Sachen sind aber wirklich alle wunderschön. Vor einigen Tagen ist meine letzte Bestellung von Dir bei mir angekommen und seitdem steht die geöffnete Kiste bei mir im Wohnzimmer und ich schau jeden Tag die tollen Farben an und plane, was ich draus mache!!

Kannst Du kurz erklären, wie Du die Blumenschnurr am Schal befestigst und wie man die Blumen macht?

Grüsse
Martina

Thursday, December 14, 2006 11:21:00 PM  
Anonymous Anonymous said...

Liebe Claudia,

so wunderschöne Sachen, bei Deiner vielen Arbeit, ich ziehe den Hut!
Ich habs nur zu Socken gebracht ;-), und das dritte Paar noch nicht fertig, bei ca. zweiunddreißig Sekunden Strickzeit pro Tag. ;-)
Dir und Deinen Lieben ein wunderschönes Weihnachtsfest!
Liebe Grüße
Ulrike

Friday, December 15, 2006 8:01:00 AM  
Anonymous myosotis said...

Liebe Claudia,
was deine Gedanken zu Bergen und Arbeitstischen betrifft, wir sitzen in einem "Boot", ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass alles BESSER wird!!
Tolle Sachen hast du wieder genadelt, es ist eine Freude, das anzuschauen! Bin begeistert (wie immer halt) und wünsch dir viele schöne Erlebnisse, Gemütlichkeit und angenehme Feiertage,
auf ganz bald,
Marion

Saturday, December 16, 2006 11:58:00 PM  
Anonymous diana said...

hallo, du bergsteigerin oder besser: gipfelstürmerin! ;-)

ich würde dir gerne eine sauerstoff-flasche reichen, um dir den weiteren aufstieg bis zum 24. zu erleichtern, aber die brauche ich gerade selbst. das ist ja der helle wahnsinn, was du da in den letzten tagen fertiggestellt hat. und so schöne sachen!

ich drück dir die daumen für die letzten paarhundert meter ;-)

liebe grüße, diana

Sunday, December 17, 2006 9:07:00 AM  
Anonymous Maria said...

Meislein, ich liebe deine I-cord-Blumen :-) aber nicht nur die :-) Sehr hübsch - und fleißig warst du wieder mal ohne Ende.
Nimm dir auch mal ein bisschen Zeit für dich - ernsthaft!
Allerliebste Grüße,
Maria

Sunday, December 17, 2006 1:47:00 PM  
Anonymous minic said...

Hallo Claudia, so viele schöne Sachen, ich bin total begeistert! Gut, daß Du den Gipfel erreicht hast und nicht vorher abgestürzt bist.
Liebe Grüße von Antje

Wednesday, December 20, 2006 1:53:00 AM  
Blogger gute-nachtkissen said...

Hallo Claudia,
nachdem wir uns heute sogar getroffen hatten, versuche ich es jetzt nochmal, Dir zu schreiben. Vielleicht klappt es ja jetzt.
Wie Du vielleicht siehst habe ich auch endlich meinen eigenen Blog (Hurra!!!). Er ist zwar noch nicht perfekt, aber jetzt habe ich für solche Dinge (hoffentlich) auch etwas mehr Zeit. Zumindest bis die Märkte wieder losgehen. Bis hoffentlich bald mal wieder.
Liebe Grüße
Andrea

Thursday, December 28, 2006 6:27:00 AM  
Anonymous Anonymous said...

Fleißig fleißig fleißig - und sooooo schöne Ergebnisse! Schön, dass Du wieder blogst, es macht so viel Spaß, hier zu lesen :-)

Viele Grüße
Tanja
http://www.myblog.de/wollhuhn

Wednesday, January 10, 2007 9:54:00 AM  
Anonymous Annette said...

Huhu!

Du hast eine tolle Seite und machst ja NUR schöne Strickstücke und die auch wiederum NUR in schönen Farben! Himmlisch!
Die Sachen aus Basiscamp 2,3 und 4 gefallen mir ganz besonders gut.
WO gibt es dafür denn die Anleitungen (falls diese auf deutsch sind! Mit anderen komm`ich nicht gut klar!)

Werde hier regelmäßig vorbei schauen!

Lieben Gruß aus dem verschneiten Windecker Ländchen
Annette

Friday, January 26, 2007 12:27:00 PM  
Anonymous Annegret said...

Hallo wollmeise,

Weihnachten ist zwar schon lang vorbei, aber ich bin jetzt erst auf diese Seite gestoßen. Ich find diese Mini-Pullover echt toll und würde fürs nächste Weihnachten auch gern welche machen. Wärs möglich eine Anleitung dafür zu bekommen? Gerne per Mail an spam_mist@gmx.de. Schonmal danke und viele Grüße,
Annegret.

Friday, March 30, 2007 1:36:00 AM  
Anonymous Iris Fochler said...

Die Stulpen wenn meine Tochter sieht giebts kein zurück mehr, die
sind genau so wie sie sie liebt.
Und die süßen kleinen Pullover
sind gerade die richtige größe
für ihre Teppichratte (Chiwawa).
Zeit müßte mann kaufen können.
Liebe Grüße aus klein Sibirien
( Naila/ Oberfranken) IRIS

Thursday, November 01, 2007 4:31:00 AM  

Post a Comment

<< Home